12.09.2020

Online-Fortbildung: AeDA Biologika Veranstaltung


AeDA Biologika-Veranstaltung

 

12.09.2020

 

09:30 - 16:15 Uhr

 

 

Wissenschaftl. Leitung & Moderation:

Prof. Dr. Ludger Klimek, Wiesbaden

 

Referenten:

Randolf Brehler, Prof. Dr. med., Ltg. Allergologie der Klinik für Hautkrankheiten des Universitätsklinikum Münster

Mathias Flume, Dr., KV Westfalen-Lippe Dortmund

Ludger Klimek, Prof. Dr. med., Zentrum für Rhinologie und Allergologie Wiesbaden

Rainer Wiewrodt, Univ.-Prof. Dr. med., Pneumologie, Universitätsklinikum Münster

 

Das Thema:

Biologika in Pneumologie, Dermatologie, HNO und Allergologie:

Wie integriere ich sie in meine Praxis?

 

Die Fortbildung wurde von der Landesärztekammer Hessen mit 8 CME-Punkten anerkannt.

 

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anwesenheit während des gesamten Webinars und eine erfolgreich absolvierte Lernerfolgskontrolle die Voraussetzung für die Vergabe der CME-Punkte sind.

 

 

Unterstützt von:

 

   

   

   

    

  

  

  

  

 

Video der Veranstaltung (es erfolgt keine CME-Zertifizierung, wenn nicht am Webinar teilgenommen wurde):

https://webinar.allergiezentrum.org/biologika-und-immuntherapie-in-pneumologie-dermatologie-und-hno/

 

 

Erklärung zur Produkt- und Dienstleistungsneutralität

Hiermit sichern der wissenschaftliche Leiter und die Referenten zu, dass die Inhalte der Fortbildungsmaßnahme produkt- und/oder dienstleistungsneutral gestaltet sind. Interessenkonflikte des Veranstalters, der wissenschaftlichen Leitung und der Referenten bestehen in Bezug auf die im Programm benannten Referate nicht. Unabhängig von Mitgliedschaften im FSA e. V. (Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie) oder AKG e. V. (Arzneimittel und Kooperation im Gesundheitswesen) wird der Umfang der finanziellen Unterstützung aller Unternehmen, die sich im Rahmen von „Biologika und Immuntherapie in Pneumologie, Dermatologie, HNO und Allergologie“ engagieren, veröffentlicht. Grundlage hierfür sind die Berufsordnungen der Landesärztekammern sowie die Empfehlungen der Bundesärztekammer zur ärztlichen Fortbildung. Wir stellen diese Informationen zusätzlich auf der Website www.aeda.de zur Verfügung.
Die Sponsoringgelder werden für die Ausrichtung der Veranstaltung, Honorare, Raumkosten, Technik, Druckkosten, Personalkosten, etc. verwendet:
ALK Abelló, 2.000€; AstraZeneca, 1.500€; Bencard Allergie, 2.000 €; Circassia AG, 1.200 €; CSL Behring, 1.000€; GSK Glaxo Smith Kline, 5.000€; HAL Allergie GmbH, 2.000€; LETI Pharma, 2.000 €; Novartis Pharma GmbH, 5.000€; Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG, 1.200 €.