Pressearchiv

01.02.2008 Medienpreis der Deutschen Allergologenverbände (MEDA 2008)


gestiftet von der ALK-SCHERAX Arzneimittel GmbH

Der Ärzteverband Deutscher Allergologen (ÄDA), die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) und die Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA) vergeben zum vierten Mal den von ALK-SCHERAX im Rahmen der Initiative Zukunft Allergologie" gestifteten Medienpreis der Deutschen Allergologenverbände (MEDA 2008). Der Medienpreis wird für hervorragende journalistische Arbeiten verliehen, die dazu beigetragen haben, das Wissen der breiten Öffentlichkeit über die Bedeutung, Vorbeugung und Diagnostik der Volkskrankheit Allergie zu erweitern und die Versorgung von Allergikern in Deutschland zu verbessern. 

Dotierung: insgesamt 6.000,- Euro
Bewerber/innen

Journalistinnen und Journalisten mit Hauptwohnsitz in Deutschland

Manuskripte
Eingereicht werden können Arbeiten aus Print, TV, Hörfunk und Neuen Medien, die in dem Zeitraum vom 1.1.2007 bis 30.6.2008 in Deutschland veröffentlicht wurden. 

Jury
Die Jury besteht aus renommierten Fachärzten und Journalisten. Die Entscheidung der Jury ist nicht anfechtbar.

Preisverleihung
Die Preise werden im Rahmen des 3. Gemeinsamen Deutschen Allergie-Kongress verliehen, der vom 10. bis 13. September 2008 in Erfurt stattfindet.

Einsendeschluss
30. Juni 2008 (Datum des Poststempels) 

Adresse:
Pressekontakt ÄDA/DGAKI/GPA
Dr. Petra von der Lage
Schulterblatt 120 22357 Hamburg
Tel.: 0 40 / 50 71 13 44
Fax: 0 40 / 59 18 45
E-Mail: vonderlage[at]mastermedia.de
Unterstützt durch 
ALK-SCHERAX Initiative
Zukunft Allergologie