Pressearchiv

14.07.2003 Allergiker auf Reisen


Auch für Allergiker ist es möglich, einen unbeschwerten Urlaub zu genießen, wenn sie bei der Planung und der Vorbereitung einige Tipps beachten.

Hausstaubmilbenallergiker fühlen sich im trockenen und kühlen Hochgebirgsklima am wohlsten. Für Pollenallergiker eignen sich Urlaubsgebiete, in denen Pollen zum gewünschten Termin nicht fliegen oder vegetationsbedingt gar nicht erst vorkommen. Bevor es losgeht, sollten Allergiker nochmals ihren Facharzt aufsuchen, der die Reiseapotheke auf Vordermann bringen und ggf. einen Allergiepass ausstellen kann. Außerdem kann er über die Chancen einer Hyposensibilisierung aufklären. Sogar die Anreise kann für Allergiker angenehmer gestaltet werden, wenn sie den Pollenflug berücksichtigen oder im Flugzeug lieber einen Snack von zu Hause mitbringen, der garantiert allergenfrei ist. Patienten mit Allergien gegen Tierhaare, Schimmelpilze oder Hausstaubmilben sollten vor dem Reiseantritt in Hotels nach Allergikerzimmern fragen. Außerdem ist es gut zu wissen, ob Haustiere in der Unterkunft gestattet sind und ob es genügend Nichtraucherzonen gibt. Eine Hotelküche, die auf Nahrungsmittelallergiker vorbereitet ist, kann so manche böse Überraschung ersparen. Patienten mit einer starken Allergie auf bestimmte Nahrungsmittel und Insektengiftallergiker sollten stets Notfallmedikamente bei sich tragen.

Abdruck bei Angabe der o.g. Quelle honorarfrei Belegexemplar erbeten.

Für die Bild-Bestellung sowie weitere Informationen steht Ihnen zur Verfügung:
Pressekontakt ÄDA / DGAI
Dr. Petra von der Lage
Bodelschwinghstraße 17
22337 Hamburg
Tel.: 0 40 / 50 71 13 30
Fax: 0 40 / 59 18 45