Pressearchiv

23.01.2003 Internationales Symposium in Bad Lippspringe


6. Europäisches Pollenflugsymposium
Bad Lippspringe. Die Stiftung Deutscher Pollenfluginformationsdienst lädt vom 7. bis 9. März 2003 zu einem wissenschaftlichen Symposium nach Bad Lippspringe ein. Auf dem 6. Europäischen Pollenflugsymposium werden Experten aus acht europäischen Ländern von Estland bis Israel über neueste Erkenntnisse und unterschiedliche Aspekte der Pollenallergie sprechen und ihre Informationen austauschen. 

Die globale Erwärmung führt zu Verschiebungen in den Blütezeiten der Pflanzen und zu einer veränderten Dauer und Intensität der Pollensaison in Europa. Der Einfluss dieser Faktoren auf Menschen mit Heuschnupfen ist ein Thema des Symposiums, ebenso wie die Analyse des Pollenflugs in ländlichen und städtischen Gebieten. Hier konnte beispielsweise in den drei baltischen Republiken eine Korrelation zwischen der Industrialisierung in diesen Ländern und der Häufigkeit von Heuschnupfen in der Bevölkerung gefunden werden. Auch neue Trends bei der Entwicklung von Nahrungsmittelallergien in Form des oralen Allergiesyndroms und neue Entwicklungen in der Therapie, insbesondere in der sublingualen Immuntherapie, werden auf dem Pollenflugsymposium diskutiert.

Die nationalen Polleninformationssysteme der europäischen Länder sind im Europäischen Polleninformationssystem (epi) mit Standort Wien zusammengefasst. Mit diesem auf dem Symposium vorgestellten System können allergiekranke Bürger der Europäischen Gemeinschaft ihren Urlaub unter Berücksichtigung des zu erwartenden Pollenflugs in den Urlaubsländern planen.

Bitte beachten Sie die beiliegende Einladung zur Pressekonferenz!

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

Für weitere Informationen steht Ihnen zur Verfügung:
Pressekontakt ÄDA / DGAI
Dr. Petra von der Lage
Bodelschwinghstraße 17
22337 Hamburg
Tel.: 0 40 / 50 71 13 30
Fax: 0 40 / 59 18 45


INTERNER BEREICH

Mitglied werden

Aufnahmeantrag [PDF]
Satzung

Allergo-Journal

Online-Archiv

Das Allergo Journal ist Organ des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen. Der Bezug des Journals ist im Mitgliedsbeitrag enthalten.